Ulm TV Nachrichtenportal

GermanEnglishFrenchTurkish
GermanEnglishFrenchTurkish

In NRW-Umfrage erneut knapper Vorsprung für SPD vor der CDU

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Copyright AFP/Archiv Ina Fassbender

Vier Wochen vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen deutet eine neue Umfrage auf einen knappen Ausgang hin – mit leichtem Vorteil für die bislang oppositionelle SPD. In einer Erhebung des Meinungsforschungsunternehmens Insa für die “Bild am Sonntag” kommen die Sozialdemokraten auf 31 Prozent, die regierende CDU liegt bei 29 Prozent, wie die Zeitung am Sonntag berichtete. 

Auf Platz drei liegen in der Umfrage die Grünen mit 14 Prozent. Es folgen die FDP mit zehn Prozent und die AfD mit sieben Prozent. Die Linke würde mit vier Prozent erneut den Einzug in den Landtag verfehlen. Für die schwarz-gelbe Regierungskoalition würde es gemäß dieser Umfrage nicht mehr reichen.

Könnte der Ministerpräsident in NRW direkt gewählt werden, läge aber weiterhin Amtsinhaber Hendrik Wüst (CDU) vorne: Er kommt in der Umfrage auf 28 Prozent, sein SPD-Herausforderer Thomas Kutschaty lediglich auf 20 Prozent. Für die Erhebung hatte Insa von Montag bis Mittwoch 1000 Menschen befragt. Bereits in der Umfrage vor zwei Wochen hatte die SPD zwei Prozentpunkte vor der CDU gelegen.

Vor einer Woche wiederum hatte der “NRW-Check” des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag von 39 nordrhein-westfälischen Tageszeitungen SPD und CDU Kopf an Kopf mit jeweils 30 Prozent gesehen. Auch hier schnitt in der Frage der hypothetischen Direktwahl Wüst besser ab als Kutschaty; im Vergleich zu früheren Umfragen verringerte sich der Abstand allerdings. Der neue Landtag in Nordrhein-Westfalen wird am 15. Mai gewählt.

Quelle: AFP

Aktuelle Beiträge

Exklusiv Interviews

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für Werbe-E-Mails und kritische Nachrichtenankündigungen verwendet.

close