Ulm TV Nachrichtenportal

Ulmer Oberbürgermeister Gunter Czisch beendet Amtszeit

Foto: Stadt Ulm

Ulms langjähriger Oberbürgermeister, Gunter Czisch, hat seinen Dienst beendet und veröffentlichte einen Abschiedstext auf seinem Facebook-Kanal. In einem reflektierten Beitrag äußerte sich Czisch zu seiner Niederlage bei den Wahlen und richtete den Blick auf die Zukunft der Stadt.

Czisch betonte die Bitterkeit der Niederlage und teilte seine Wünsche für den Gewinner, Martin Ansbacher. Dabei unterstrich er die erfolgreiche Entwicklung der Stadt Ulm während seiner 23-jährigen Amtszeit und überreichte symbolisch ein “bestelltes Haus” an seinen Nachfolger.

Besorgt äußerte sich Czisch zur niedrigen Wahlbeteiligung in beiden Wahlgängen, die er als problematisch für die Demokratie und die Stadtgesellschaft bezeichnete. Mit einem Appell zur Wertschätzung der demokratischen Prozesse erinnerte er daran, dass Wahlen ein zentrales Element unserer Gesellschaft seien.

Der scheidende Oberbürgermeister dankte herzlich allen, die ihn im Wahlkampf und persönlich unterstützt haben, und würdigte diejenigen, die in den vergangenen acht Jahren seine Arbeit für die Stadt honorierten. Czisch versprach, bis zur Amtsübergabe am 1. März weiterhin engagiert für die Stadtentwicklung zu arbeiten.

Mit dem Ende seiner Amtszeit kündigte Czisch eine neue Lebensphase an, die er nach dem Amtswechsel beginnen wird.

Ulm TV Redaktion

Aktuelle Beiträge

Exklusiv Interviews

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für Werbe-E-Mails und kritische Nachrichtenankündigungen verwendet.