Ulm TV Nachrichtenportal

Mann sticht in Dorf in Norwegen auf offener Straße mit Messer auf seine Frau ein

Copyright NTB/AFP Lise Åserud

In Norwegen hat ein Mann am Freitag auf offener Straße mit einem Messer auf seine Frau eingestochen. Die Frau wurde bei der Tat in einem Dorf im Südosten Norwegens lebensgefährlich verletzt und mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen, wie die norwegische Polizei mitteilte. Verletzt wurden noch ein anderer Mann und der Angreifer selbst, der von der Polizei festgenommen wurde.

Die Polizei hatte zunächst vermutet, dass der Angreifer in dem Dorf im Tal Numedal nördlich von Kongsberg “wahllos” auf Menschen eingestochen hatte. Später teilte der Polizeibeamte Odd Skei Kosvteit dann mit: “Wir können bestätigen, dass es eine familiäre Verbindung zwischen dem Angreifer und einer der durch Messerstiche verletzten Personen gab.” Der Täter sei der Ehemann der verletzten Frau, die Familie stamme ursprünglich aus Syrien.

Wie norwegische Medien berichteten, stach der Angreifer an einer Bushaltestelle zwischen einem kleinen Supermarkt und einer Schule im Dorf Nore og Uvdal auf seine Frau ein. “Da war viel Blut”, sagte ein Anwohner dem Sender NRK. Andere Augenzeugen sagten, die Frau habe in “einer großen Blutlache” gelegen. Laut NRK wurden auch mehrere Schulkinder Zeugen der Tat.

Der Täter wurde nach Polizeiangaben von Augenzeugen überwältigt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Berichten zufolge griffen Schüler und ein Busfahrer ein.

Die Frau und der weniger schwer verletzte Mann wurden nach Polizeiangaben in ein Krankenhaus geflogen. Der Täter erlitt ebenfalls leichte Verletzungen, die aber nicht im Krankenhaus behandelt werden mussten, wie der Polizeibeamte Tom Richard Jensen vor Journalisten sagte.

Die Polizei machte zunächst keine Angaben zum Hintergrund der Tat. Laut dem Sender TV2 war der Mann im November wegen häuslicher Gewalt angezeigt worden. Er durfte sich seiner Frau demnach nicht mehr nähern und hatte sich bisher offenbar auch daran gehalten.

In der nahegelegenen Stadt Kongsberg hatte im vergangenen Oktober ein Mann fünf Menschen getötet, darunter auch eine Deutsche. Der Angreifer erstach seine Opfer mit einem Messer und schoss zudem mit Pfeil und Bogen um sich. Am Donnerstag begann der Prozess gegen den in Norwegen lebenden Dänen, der offenbar psychische Probleme hatte.

Quelle: AFP

Aktuelle Beiträge

Exklusiv Interviews

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für Werbe-E-Mails und kritische Nachrichtenankündigungen verwendet.