Ulm TV Nachrichtenportal

GermanEnglishFrenchTurkish
GermanEnglishFrenchTurkish

Einzelner Spieler in Hessen streicht Lotto-Jackpot von 45 Millionen Euro ein

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Copyright AFP/Archiv INA FASSBENDER

Ein einzelner Spieler in Hessen hat den Lotto-Jackpot geknackt und streicht damit 45 Millionen Euro ein. Der Tipper aus dem Rhein-Main-Gebiet setzte auf die sechs Richtigen mit der passenden Superzahl und muss den Gewinntopf daher mit niemandem teilen, wie die Lotto Hessen GmbH am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. 

Zuvor hatte in 16 Ziehungen in Folge niemand den Jackpot geknackt. Da der Gewinntopf auf die Höchstgrenze von 45 Millionen Euro angewachsen war, wäre er in der Ziehung am Mittwoch auf jeden Fall ausgeschüttet worden. Mit seinem Glücks-Tipp verhinderte der Spieler aus Hessen nun gleichzeitig die garantierte Ausschüttung des Jackpots in eine niedrigere Gewinnklasse – und stellt für “6 aus 49” auch noch einen neuen deutschen Gewinnrekord auf. Zuletzt hatte 2020 ein Spieler aus Baden-Württemberg eine Rekordsumme von knapp 42,6 Millionen Euro kassiert.

Hätte der neue Lottoheld nun nicht die sechs Richtigen plus zusätzlicher Superzahl getippt, hätten gestern lediglich fünf Richtige plus Superzahl für den Gewinn des 45 Millionen-Jackpots gereicht. Da niemand sechs Richtige tippte, hätten sich den Jackpot 74 Spieler geteilt, die fünf Richtige plus Superzahl tippten. Sie teilen sich nun stattdessen die unbesetzt gebliebene Gewinnklasse 2 und gewinnen immerhin jeweils 146.908,50 Euro.

Quelle: AFP

Aktuelle Beiträge

Exklusiv Interviews

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für Werbe-E-Mails und kritische Nachrichtenankündigungen verwendet.

close