Ulm TV Nachrichtenportal

GermanEnglishFrenchTurkish
GermanEnglishFrenchTurkish

Putin will Militäreinsatz in der Ukraine “planmäßig” fortsetzen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Copyright Sputnik/AFP Mikhail KLIMENTYEV

Russlands Präsident Wladimir Putin hat die “planmäßige” Fortsetzung des Militäreinsatzes in der Ukraine angekündigt. “Unsere Aufgabe ist es, alle gesetzten Ziele zu erfüllen und zu erreichen und dabei die Verluste zu minimieren”, sagte Putin am Dienstag bei einer Pressekonferenz mit dem belarussischen Staatschef Alexander Lukaschenko. “Und wir werden dabei gleichmäßig, ruhig und nach dem ursprünglich vom Generalstab vorgeschlagenen Plan vorgehen.”

Putin bestritt, dass die russische Armee Schwierigkeiten habe und zum Rückzug aus großen Gebieten insbesondere um Kiew gezwungen worden sei: “Unsere Aktionen in bestimmten Regionen der Ukraine dienten dazu, Kräfte zu binden, Schäden zuzufügen und die militärische Infrastruktur zu zerstören.” Ziel sei es gewesen, “die Voraussetzungen für eine aktivere Operation auf dem Gebiet des Donbass zu schaffen”, sagte der Kreml-Chef.

Auch verlaufe der Militäreinsatz nicht schneller, um die Verluste so gering wie möglich zu halten, sagte Putin. “Ich höre oft die Frage: Geht es nicht schneller?” Das ginge zwar, aber eine Intensivierung der Kämpfe “hätte leider auch Auswirkungen auf die Verluste”.

Die Berichte über ein Massaker an Zivilisten im ukrainischen Ort Butscha bei Kiew bezeichnete Putin als Falschinformationen. Er verglich die Anschuldigungen gegen die russischen Streitkräfte mit Vorwürfen gegen den syrischen Machthaber Baschar al-Assad, im Syrien-Krieg Chemie-Waffen eingesetzt zu haben: “Wir haben den gleichen Fake in Butscha.”

Die ukrainischen Behörden hatten angegeben, nach dem Rückzug der russischen Truppen aus der Umgebung von Kiew Ende März in Butscha dutzende Tote gefunden zu haben.

In den Verhandlungen für ein Ende der Kämpfe warf Putin der ukrainischen Seite mangelnde Konsistenz in ihren Positionen vor. “Ich wurde gestern Abend informiert, dass die ukrainische Seite wieder etwas geändert hat”, sagte er. “Ein solcher Mangel an Konsistenz in den grundlegenden Punkten schafft Schwierigkeiten.”

Quelle: AFP

Aktuelle Beiträge

Exklusiv Interviews

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für Werbe-E-Mails und kritische Nachrichtenankündigungen verwendet.

close